Michael Kegel | Sprachdienstleister-Profil

In aller Kürze

  • allgemeine Hochschulreife
  • kaufmännische Ausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten (engl.)
  • Studium zum Fachdolmetscher für Behörden und Gerichte (B. A.)
  • Auslandspraktikum im Vereinigten Königreich
  • Auslandsstudienjahr im Vereinigten Königreich
  • als Sprachdienstleister tätig seit 2004
  • als Sprachdienstleister selbstständig seit 2012
  • öffentliche Bestellung und allgemeine Beeidigung als Fachübersetzer seit 2014
  • Mitglied des Landesprüfungsausschusses der Fachsprache Englisch seit 2019
  • mehrjährige Tätigkeit als Funktionär in zwei Sprachdienstleisterverbänden
  • mehrjährige Tätigkeit als Mitarbeiter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
  • mehrjährige Tätigkeit als Mitarbeiter im internationalen Kundenservice
  • mehrjährige Tätigkeit als Projektleiter, Bereichsleiter und Abteilungsleiter

In aller Ausführlichkeit

Der Sprachleidenschaft meines Großvaters folgend, der bereits in den 1960er Jahren unter anderem für Juri Gagarin als Dolmetscher fungiert hatte, nahm ich im Alter von 8 Jahren an meinem ersten Englischunterricht teil und schloss meine schulische Sprachausbildung elf Jahre später im Leistungskurs Englisch ab. Nach erfolgreichem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife absolvierte ich eine Dualausbildung zum geprüften Fremdsprachenkorrespondenten für die englische Sprache bei der Deutschen Telekom AG. Die Vermittlung der berufsrelevanten Sprachfähigkeiten erfolgte extern durch Diplom-Dolmetscherin Edeltraud Banisch, während ich am Berufskolleg an einem zusätzlichen Englischunterricht teilnahm. Im ersten Ausbildungsjahr war ich im Rahmen eines sechsmonatigen Betriebspraktikums bei der T-Com International AG im Bereich Internationale Zusammenarbeit in Bonn unter anderem für die englischsprachige Geschäftskommunikation verantwortlich, bevor ich im zweiten Jahr meiner Ausbildung ein Auslandspraktikum an der Berufsakademie der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer in London in den Bereichen Verwaltung und Marketing absolvierte. Nachdem ich des Weiteren zu Ausbildungszeiten bereits eine mehrjährige Erfahrung im Kundenservice gesammelt hatte, legte ich meine Abschlussprüfung erfolgreich vor der Industrie- und Handelskammer zu Köln ab.

Anschließend war ich gut drei Jahre für zunächst die Straub Autovermietung und zuletzt die Jochen Schweizer GmbH tätig, für welche ich vor allem für den Bereich Internationaler Kundenservice sowie umfangreiche, fachübergreifende Übersetzungen zuständig gewesen war, bevor ich mein Studium zum Fachdolmetscher für Behörden und Gerichte an der Hochschule Magdeburg-Stendal absolvierte. Zu den Studieninhalten zählten vor allem Dolmetschtechniken, juristisches sowie gemein- und fachsprachliches Übersetzen, deutsche Rechtssprache, Rechtswissenschaften, ausländische Rechtssysteme sowie fremdkulturelle Kompetenz.

Meine Abschlussarbeit trägt den Titel  Der soziokulturelle Stellenwert des Schriftdolmetschens für Spätertaubte unter besonderer Berücksichtigung berufsbezogener Herausforderungen.

Im ersten Studienjahr unterstützte ich die Studentische Organisation für Marketing der Otto-von-Guericke-Universität als studentischer Unternehmensberater einer ortsansässigen Autovermietung und arbeitete extrakurrikular an einem mit Bestnote bewerteten Forschungsauftrag über sowohl den Aufbau als auch die Darstellung von Druckstromerzeugern und -verbrauchern. Mein obligatorisches Auslandsjahr verbrachte ich im Jahr darauf an der Universität Chester  im Vereinigten Königreich, an welcher ich unter anderem Übersetzungs-, Sprachwissenschafts- und Jura-Kurse belegte und als Gastdozent am Fachbereich Moderne Sprachen tätig war. Vor Beginn meines dritten Studienjahres absolvierte ich ein dreimonatiges Übersetzer-Betriebspraktikum mit Schwerpunkt Marketing, Personal und Wirtschaft bei der PatchworkLabs Quintieri & Herrmann GbR in Berlin, deren Geschäftsführung mich dankenswerterweise darin unterstützte, noch während meines Studiums den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Für den Studiengang Internationale Fachkommunikation war ich während meines dritten Studienjahres zusätzlich als sogenannter Hochschulscout studentischer Ansprechpartner zukünftiger Studenten hinsichtlich sowohl der Studieninhalte als auch des Bewerbungsprozesses, und ich vertrat den Studiengang in diesem Amt auch öffentlich an Bewerber- und Schnupperstudientagen sowie auf Messen. Des Weiteren unterstützte ich im gleichen Zeitraum die Pressestelle und Webredaktion der Hochschule bei der Neugestaltung des im März 2014 lancierten Onlineauftritts und stand dem Fasra Kommunikation und Medien als stellvertretendes Fachschaftsratsmitglied zur Seite. Für die renommierte Sozietät RAe Gülpen & Garay übersetzte ich im Rahmen eines weiteren Praktikums vorab meines letzten Fachsemesters spanischsprachige Unterlagen und Korrespondenzen ins Deutsche und Englische und nahm zudem an einem Gerichtstermin mit Dolmetschbeteiligung teil.

Im Anschluss an mein Studium wurde ich gemäß des Dolmetschergesetzes des Landes Mecklenburg-Vorpommern durch das Oberlandesgericht Rostock für die englische Sprache für gerichtliche, behördliche und notarielle Zwecke öffentlich bestellt und allgemein beeidigt. Entsprechend bin ich ermächtigt, gemäß §§ 187 und 189 GVG in Verbindung mit § 163a Abs. 5 StPO sowie § 142 Abs. 3 ZPO als Fachübersetzer tätig zu werden und die Richtigkeit der von mir angefertigten Übersetzung zu bestätigen. Seitdem bin ich in dieser Funktion regelmäßig vor allem bei der Kriminalpolizei des Landes, aber auch bei den Landesgerichten im Einsatz, um Zeugenbefragungen sowie Beschuldigtenvernehmungen zu dolmetschen, und ich übersetze und bestätige vor allem behördlich relevante Urkunden, wie Personenstandsurkunden sowie Zeugnisse aller Art.

Vom 1. November 2016 bis zum 30. November 2017 war ich stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Deutschen Verbands der freien Übersetzer und Dolmetscher (DVÜD), für den ich bereits im Juli 2012 als Gastautor einen Beitrag zum Thema Die Qualifizierung von Übersetzern verfasst hatte und in der Zeit vom 22. Oktober 2015 bis 31. Oktober 2016 Mitglied des Beirats gewesen war. Während meiner Amtszeit war ich für die Koordination der am 26. April 2017 von der Mitgliederversammlung beschlossenen Satzungsneufassung verantwortlich und an der Beantragung der FIT-Mitgliedschaft, die am 1. August 2017 für den DVÜD bestätigt wurde, maßgeblich beteiligt. Darüber hinaus zeichnete ich für die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation der außerordentlichen Mitgliederversammlungen am 26. April und 2. November 2017 sowie die Einhaltung der Verbandsregularien verantwortlich, überarbeitete im umfangreichen Maße die Verbandswebsite, unter anderem erweiterte ich sie um einen kennwortgeschützten Mitgliederbereich und etliche Funktionen, die es den Mitgliedern bis zum Ende meiner Amtszeit ermöglichten, zentral über die Website sämtliche Vorteile einer Mitgliedschaft in Anspruch nehmen zu können und nahm im Februar 2017 an der sogenannten Bremer Runde, der Tagung der Vorstände der deutschsprachigen Sprachdienstleisterverbände, teil.

Vom 24. Februar 2018 bis zum 23. Februar 2019 war ich für den BDÜ-Landesverbands Nord als stellvertretender Vorstandsvorsitzender tätig, nachdem ich bereits seit Dezember 2017 als Referent für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Website mitverantwortlich gewesen war. In diesem Amt nahm ich an Klausurtagungen, vor allem zum Thema Öffentlichkeitsarbeit, sowie verschiedenen Messen, Tagungen und Konferenzen teil, auf denen ich die Interessen der Berufsgruppen der Dolmetscher und Übersetzer vertrat, darlegte und im Detail erläuterte, und zeichnete für den Offline- wie Onlineauftritt, einschließlich Social Media, des Landesverbands verantwortlich.

Während meiner Vorstandstätigkeit setze ich mich proaktiv für eine Verbesserung der Situation aller Sprachdienstleister in Bezug auf eine angemessene Entlohnung, eine auf Gegenseitigkeit basierende, konsequent verständnisvolle Zusammenarbeit mit Agenturen, eine flächendeckend verfügbare und hochqualitative Aus- und Weiterbildung von Sprachdienstleistern sowie die Wahrnehmung der tatsächlichen Leistungsfähigkeit eines Sprachdienstleisters ein.

Von Januar bis Oktober 2019 war ich neben meiner Selbstständigkeit für die FILMLAND MV gGmbH tätig, die ich im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützte. Ich war in dieser Zeit zudem als betriebseigener, fachübergreifender Übersetzer vor allem für die Neuübersetzung der Website verantwortlich und übernahm in puncto Öffentlichkeitarbeit insbesondere die Gestaltung und inhaltlich Betreuung des gesamten Onlineauftritts, einschließlich Website und Social Media. Darüber hinaus trug ich Mitverantwortung im Hinblick auf sämtliche Printmedien und Veranstaltungen, einschließlich der Mitorganisation des 29. FILMKUNSTFEST MV Anfang Mai 2019, während dem ich aus internen Gründen vorübergehend bis Juli 2019 die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit innehatte und für das ich unter anderem die dazugehörige Pressekonferenz mitorganisierte, veranstaltungsbezogene Pressemitteilungen und Newsletter verfasste und die Betreuung der Presse- und Medienkontakte übernahm.

Im Februar 2020 übersetzte ich zudem die Website des Piraten Open Air Actiontheaters in Gresvesmühlen, zu dessen Ensemble ich in den Jahren 2016, 2018 und 2019 gehörte, vollständig neu und lektorierte darüber hinaus umfangreich die deutschsprachige Version des Internetauftritts, während ich im Zeitraum Oktober 2019 bis April 2020 auch das Instagram-Profils des Theaters inhaltlich betreute.

Inzwischen bin ich für mehrere kleine und mittelständische Unternehmen als freier Mitarbeiter im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig, wobei mein Schwerpunkt auf der Betreuung von Website und Social Media liegt. Seit dem Frühsommer 2020 unterstütze ich das IQ Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Seit 2019 bin ich zudem im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern Mitglied im Prüfungsausschuss der Fachsprache Englisch für die staatlichen Prüfungen angehender Dolmetscher und Übersetzer mitzuständig.

Meine Muttersprache ist Deutsch und meine Arbeitssprachen sind britisches und amerikanisches Englisch, die ich auf dem GERS-Niveau C2 beherrsche. Des Weiteren verfüge ich über Kenntnisse der Spanischen Sprache sowie des Frühneuenglischen auf dem GERS-Niveau B1, und ich beschäftige mich gelegentlich aus Interesse mit dem autodidaktischen Erwerb der Finnischen Sprache.

Übersetzungsproben

Grundvoraussetzung für ein optimales Waschergebnis ist die richtige Dosierung des Waschmittels. Wenn Sie zu wenig Waschmittel benutzen, wird die Wäsche nicht richtig sauber – nicht nur die Fleckenentfernung ist beeinträchtigt, sondern es bilden sich Schmutzablagerungen auf der Kleidung, die zu einem Grauschleier führen. Zudem können sich Kalkablagerungen ansammeln und Ihre Maschine beschädigen. Wenn Sie zu viel Waschmittel benutzen, ist dies nicht nur eine unnötige Belastung für die Umwelt, sondern bewirkt auch, dass zu viel Schaum in der Maschine entsteht und die Wäsche nicht richtig ausgespült wird.

The basic prerequisite for an ideal washing performance is to properly dose the detergent. Using too little detergent may result in your clothes staying dirty. Too little detergent does not only affect the removal of stains, it also means that soil builds up on the clothes leaving them with a grey tinge. Moreover, limescale may build up and damage the washer. Using too much detergent does not only have an unnecessarily strong impact on the environment, it also produces too much lather inside the machine and the laundry is not properly rinsed.

Intaglio printing often uses highly polished copper plates on which a design has been engraved with sharp steel or diamond-tipped tools. These methods date back to about 1440 in Germany and Italy and were used by Albrecht Dürer and other artists of the 1500s. In some instances, the copper plates can be coated with an acid-resistant substance and a design traced on the surface with a fine-pointed tool that exposes the copper. The plate is then placed in an acid bath so that the lines of ex-posed copper are chemically etched by the acid into the plate’s surface. When the acid-resistant substance is cleaned off, the plate can be used to print etchings. Since copper wears quickly when subjected to great pressure, in some cases steel plates are used to make a large number of prints.

Für das Intaglio-Druckverfahren werden häufig auf Hochglanz polierte Druckplatten aus Kupfer verwendet, in welche die Druckvorlage mittels scharfkantiger Geräte oder Diamantwerkzeuge eingraviert wurde. In Deutschland und Italien sind diese Verfahrensweisen seit ca. 1440 unter anderem durch Albrecht Dürer und weitere Künstler des 16. Jahrhunderts verwendet worden. Mitunter können die Kupferplatten mit einer säurebeständigen Substanz beschichtet werden, bevor man mit einem spitzen Werkzeug das Kupfer beim Auftragen der Druckvorlage auf die Oberfläche der Druckplatte freilegt. Anschließend wird die Druckplatte in ein Säurebad gelegt, sodass die freigelegten Kupferrillen chemisch in die Plattenoberfläche geätzt werden. Hat man die säurebeständige Schicht entfernt, kann die Druckplatte für das Anfertigen von Kupferstichen verwendet werden. Da sich Kupfer rasch abnutzt sofern es hohem Druck ausgesetzt wird, werden bei umfangreichen Druckaufträgen vereinzelt Stahlplatten eingesetzt.

Darunter lag ein Skelett. Es sah nicht ganz genau so aus wie das Skelett aus dem Biologieunterricht. Die bleichen Teile dieses Skeletts lagen schief durcheinander, als hätte ein großes Gewicht den toten Körper plattgedrückt. Eisenhardt dachte an die Erdschichten, die abgetragen worden waren; wahrscheinlich war genau das passiert.

Underneath there was a skeleton. It just did not quite resemble the one from Biology class. Its pale bones lay in shambles as if an immense weight had squashed the dead body. Eisenhardt thought of the layers of soil that had been carried off; probably that is exactly what had happened.

Ah, dear Juliet, why art thou yet so fair? Shall I believe that unsubstantial death is amorous, and that the lean abhorred monster keeps thee here in dark to be his paramour? For fear of that, I still will stay with thee, and never from this palace of dim night depart again. Here will I remain, with worms that are thy chambermaids. O, here will I set up my everlasting rest, and shake the yoke from inauspicious stars from this world-wearied flesh.

Ah, liebste Julia, warum ist der Liebreiz dir noch immer hold? Soll ich für wahr halten, dass der wesenlose Tod in Liebe taumelt und das verabscheuungswürdige Monster dich hier im Dunkel als Geliebte festhält? Aus Furcht davor werde ich bei dir verweilen und diesen Palast der schummrigen Nacht nicht wieder verlassen. Hier werde ich verbleiben; mit Gewürm als deine Kammerzofen. Oh, hier werde ich mich zur ewigen Ruhe betten und das Joch unheilvoller Gestirne von diesem des Lebens müden Fleisch hinfortschütteln.

Setzen die Parteien das Mietverhältnis ohne Kündigung stillschweigend fort, so gilt es als unbefristetes Mietverhältnis. Die Kündigungsfrist beträgt in diesem Falle 6 Monate zum Quartalsende. Die Kündigung bedarf in jedem Fall der Schriftform.

If the parties tacitly consent to continue the lease without terminating the agreement, this lease will be considered indefinite. In this case, the period of cancellation is 6 months to the end of the quarter. The cancellation is required to be submitted in writing.

This agreement shall be governed by and construed in accordance with the laws of the Federal Republic of Germany excluding the United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG) and excluding the provisions of German private international law.

Dieser Vertrag unterliegt der Gesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland und ist entsprechend auszulegen. Ausgenommen davon ist das Übereinkommen der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (CISG). Ebenfalls finden die Bestimmungen des deutschen internationalen Privatrechts keine Anwendung.

For the avoidance of doubt it is hereby agreed and declared that any indemnity expressly given under this agreement is in addition to and without prejudice to any indemnity allowed by the laws and any and all rights to which the indemnitee may otherwise be entitled by contract or as a matter of law or equity, and shall survive termination of this agreement.

Vorsorglich und zur Vermeidung von Missverständnissen wird hiermit vereinbart und erklärt, dass jedwede im Rahmen dieses Vertrages ausdrücklich gewährte Freistellung sowohl zusätzlich zu und unbeschadet jeglicher kraft Gesetzes zulässigen Freistellung als auch zusätzlich zu und unbeschadet jeglicher Rechte, auf die der Entschädigte vertragsgemäß beziehungsweise von Rechts oder der Billigkeit wegen anderweitig Anspruch hat, nachvertraglich ihre Gültigkeit behält.

Each of the terms and provisions contained in this Agreement and in each clause hereof shall be construed as independent of every other and if any term or provision of this Agreement shall be determined to be invalid and unenforceable then such determination shall not affect any other provision of this Agreement which shall remain in full force and effect.

Sämtliche in diesem Vertrag und seinen Paragraphen aufgeführte Bestimmungen und Verfügungen werden als unabhängig voneinander betrachtet. Wird eine Bestimmung oder Verfügung dieses Vertrages als unwirksam und nicht vollstreckbar eingestuft, hat dies keinerlei Auswirkungen auf andere in dieser Vereinbarung aufgeführten Verfügungen, die vollumfänglich vollstreckbar und wirksam bleiben.